EN

News

Alle aus-/einklappen

CEWE mit Onlinegeschäft erfolgreich

DGAP-News: CEWE Stiftung & Co. KGaA / Schlagwort(e): Jahresergebnis
25.03.2021 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

CEWE mit Onlinegeschäft erfolgreich

- CEWE 2020 mit deutlichem Ergebniszuwachs

- Zwölfte Dividendenerhöhung in Folge auf 2,30 Euro je Aktie vorgeschlagen

- Elfter Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht: Klimaziele erreicht

Oldenburg, 25. März 2021. Die CEWE Stiftung & Co. KGaA (SDAX, ISIN: DE 0005403901) hat das Geschäftsjahr 2020 erfolgreich abgeschlossen. Dank des Onlinegeschäfts hat insbesondere das Kerngeschäftsfeld Fotofinishing zugelegt und die spürbaren Pandemie-Auswirkungen auf die Geschäftsfelder Einzelhandel und Kommerzieller Online-Druck überkompensiert. Im Rahmen der Bilanzpresse- und Analystenkonferenz hat CEWE heute die Unternehmenszahlen 2020 vorgestellt: Der Umsatz stieg auf 727,3 Mio. Euro (2019: 720,4 Mio. Euro), das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich deutlich überproportional um mehr als 40% auf 79,7 Mio. Euro (2019: 56,8 Mio. Euro). Die positive Unternehmensentwicklung und die grundsolide Finanzierung des Unternehmens erlauben es Vorstand und Aufsichtsrat, den Aktionären mit 2,30 Euro je Aktie zum zwölften Mal in Folge eine Dividendenerhöhung vorzuschlagen (2020: 2,00 Euro). "Besonders die hervorragende Entwicklung in unserem Kerngeschäftsfeld Fotofinishing freut uns sehr. CEWE hat auch 2020 wieder vielen Menschen Freude mit einem persönlichen und individuellen Fotoprodukt bereitet. Unsere Kundenfokussierung, unsere Innovationskraft und unser starkes Onlinegeschäft sind der Schlüssel für diesen Erfolg", so Dr. Christian Friege, Vorstandsvorsitzender der CEWE Stiftung & Co. KGaA, anlässlich der heutigen Bilanzpresse- und Analystenkonferenz von CEWE. Die zwölfte Dividendenerhöhung geht einher mit dem zum elften Mal publizierten Nachhaltigkeitsbericht: Schon seit 2010 berichtet CEWE transparent und regelmäßig über die Fortschritte im Nachhaltigkeitsmanagement. Früher als geplant hat CEWE die ursprünglich für 2025 gesetzten Klimaziele bereits 2020 erreicht.

Kerngeschäft Fotofinishing mit herausragendem Weihnachtsgeschäft
Maßgeblich verantwortlich für das gute Jahresergebnis war erneut das Kerngeschäftsfeld Fotofinishing. Nach einem bereits starken 2019 legte der Umsatz um 8,9% auf 618,8 Mio. Euro zu (2019: 568,0 Mio. Euro). Das EBIT lag mit 88,6 Mio. Euro sogar um über 30% über dem Vorjahresniveau (2019: 66,9 Mio. Euro). Ursächlich für diese Entwicklung war insbesondere ein herausragendes Weihnachtsgeschäft. Das traditionell entscheidende Q4 lieferte im Fotofinishing einen Umsatz von 283,0 Mio. Euro, ein Plus von 12,7% gegenüber dem Vorjahr (2019: 251,1 Mio. Euro). Darüber hinaus wirkte sich das bereits zu Pandemiebeginn im März 2020 initiierte Kostensenkungsprogramm positiv auf die Ertragskraft aus. Besonders erfreulich für die Entwicklung des Geschäftsfelds ist der ungebrochene Trend zu hochwertigen Fotoprodukten wie z.B. dem CEWE FOTOBUCH, Fotokalendern, Wandbildern, Grußkarten und vielen weiteren Fotogeschenken. Dadurch lag der Umsatz pro Foto mit 31,78 Eurocent erstmals über 30 Eurocent (2019: 28,14 Eurocent).

Kommerzieller Online-Druck durch COVID-19-Pandemie belastet
Während der Bereich Fotofinishing vom "Stay-at-home"-Effekt der Kunden eher profitierte, zeigte sich der Geschäftsbereich Kommerzieller Online-Druck von der Pandemie beeinträchtigt. So gab der Umsatz im B2B-Druckgeschäft 2020 um 34,3 % auf 67,8 Mio. Euro nach (2019: 103,2 Mio. Euro). Durch ein straffes und effektives Kostenmanagement konnte CEWE die Auswirkungen des Umsatzrückgangs auf das Ergebnis im Griff halten. Das EBIT im Geschäftsbereich Kommerzieller Online-Druck lag 2020 bei -3,7 Mio. Euro (2019: -7,7 Mio. Euro). Im Vorjahr waren noch Restrukturierungsrückstellungen für die inzwischen erfolgreich abgeschlossene Zusammenlegung der Produktion von LASERLINE mit dem Druckstandort von SAXOPRINT in Höhe von -5,0 Mio. Euro angefallen. Mit den erreichten, nachhaltig wirkenden Kostenverbesserungen sowie dem gestrafften Markenportfolio mit der Fokussierung auf die Marken SAXOPRINT, LASERLINE und viaprinto sieht sich CEWE bestens positioniert, das Geschäft im Kommerziellen Online-Druck nach der Pandemie weiter erfolgreich auszubauen.

Einzelhandel von Schließungen betroffen und weiter geplant zurückgeführt
Die "Lockdowns" in der Handelslandschaft hatten naturgemäß auch negative Konsequenzen für den Geschäftsbereich Einzelhandel bei CEWE. Zusätzlich wirkte sich aus, dass CEWE seinen konsequenten Kurs auch 2020 fortsetzte und margenschwaches Hardwaregeschäft bewusst reduzierte. So erreichte der CEWE Einzelhandel 2020 einen Umsatz von 34,1 Mio. Euro (2019: 43,7 Mio. Euro). "Die Pandemie beschleunigt unsere ohnehin laufende Ausrichtung unseres Einzelhandels auf das Fotofinishing- und Online-Geschäft", erklärt Christian Friege. Im Rahmen dieser Fokussierung verkleinert CEWE seine Filialstruktur von rund 140 auf gut 100 Geschäfte. Inklusive der dafür rückgestellten Restrukturierungskosten und Vorratsabwertungen erreichte der Geschäftsbereich Einzelhandel 2020 insgesamt ein EBIT von -4,2 Mio. Euro. Bereinigt um diese Sonderkosten konnte der Einzelhandel sein operatives EBIT sogar leicht auf 0,23 Mio. Euro verbessern (EBIT 2019: 35 Tsd. Euro).

ROCE weiter gesteigert
Die Verzinsung des eingesetzten Kapitals (ROCE) zeigte sich 2020 weiter verbessert bei 20,6% (2019: 14,8%). Auch das Nachsteuerergebnis untermauert die positive Entwicklung im abgeschlossenen Geschäftsjahr und lag für 2020 mit 51,9 Mio. Euro mehr als 20 Mio. Euro über dem Vorjahresergebnis. So erreichte das (unverwässerte) Ergebnis je Aktie mit 7,20 Euro einen Wert deutlich über dem Niveau des Vorjahres (2019: 4,40 Euro).

Dividende soll zum zwölften Mal in Folge steigen
Die Eigenkapitalquote übertraf mit 48,1% zum 31.12.2020 nochmals das bereits sehr ordentliche Vorjahresniveau (31.12.2019: 47,5%). Auf der Grundlage der soliden Finanzierung haben Vorstand und Aufsichtsrat entschieden, den Aktionären in der diesjährigen Hauptversammlung eine Dividende von 2,30 Euro vorzuschlagen (Dividende im Vorjahr: 2,00 Euro). Das wäre die zwölfte Dividendenerhöhung in Folge, sollten die Aktionäre auf der HV am 9. Juni 2021 dem Vorschlag zustimmen. CEWE gehört damit zu den wenigen deutschen Unternehmen, die eine über so viele Jahre kontinuierlich steigende Dividende vorweisen können.

Ausblick 2021: EBIT im Korridor von 72 bis 84 Mio. Euro erwartet
Der Konzernumsatz soll 2021 einen Wert in der Bandbreite von 710 bis 770 Mio. Euro erreichen. Das Konzern-EBIT wird 2021 im Korridor von 72 bis 84 Mio. Euro erwartet, das EBT zwischen 70 und 82 Mio. Euro und das Nachsteuerergebnis zwischen 48 und 56 Mio. Euro. Die Ziele für das Geschäftsjahr 2021 stellen in etwa erwartete Größenordnungen dar und die Bandbreite reflektiert dabei die Unsicherheit, die sich derzeit aus der allgemeinen Corona-Lage und ihrer potenziellen Auswirkungen auf die CEWE-Geschäftsentwicklung ergibt. So ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht verlässlich prognostizierbar, wann und wie schnell sich ein Ende der Pandemie abzeichnet oder ob sogar eine Verschärfung, z.B. durch die fortschreitende Verbreitung von Virus-Mutationen, zu erwarten ist. Die für 2021 geplanten operativen Investitionen sollten auf einem Niveau von etwa 48 Mio. Euro liegen.

CEWE handelt nachhaltig
CEWE betrachtet Nachhaltigkeit ganzheitlich - ökologisch, ökonomisch und sozial. Nachhaltiges Handeln ist bei CEWE tief verwurzelt. Schon seit 2010 berichtet das Unternehmen regelmäßig über seine Nachhaltigkeitsinitiativen und den Fortschritt in diesem Bereich. So fertigt CEWE z.B. schon seit 2016 alle CEWE-Markenprodukte vollständig klimaneutral. Bereits im letzten Jahr konnte CEWE die eigenen, ursprünglich erst für 2025 geplanten Klimaziele erreichen: Gegenüber 2015 wurden die CO2-Emissionen (Scope 1 und 2) nahezu halbiert. Zur weiteren Verbesserung der ökologischen Nachhaltigkeit hat CEWE im zurückliegenden Geschäftsjahr zudem sehr umfangreiche Grundlagenarbeit geleistet: 2020 wurden erstmals sämtliche Produkte mit einer eigens dafür entwickelten Nachhaltigkeits-Scorecard überprüft. Dafür wurden entlang des Produktlebenszyklus über 40 Kriterien innerhalb der vier Kategorien "Rohstoffe und Lieferkette", "Produktion", "Nutzungsphase" und "Produktlebensende" definiert. Mit der Etablierung dieses kontinuierlichen Verbesserungsprozesses verfolgt CEWE das Ziel, konsequent immer nachhaltigere Produkte zu schaffen. Zusammen mit dem Geschäftsbericht 2020 ist auch der neue Nachhaltigkeitsbericht online unter https://company.cewe.de oder https://ir.cewe.de ab sofort verfügbar.

Ergebnisse 2020 im Überblick

CEWE-Geschäftsfelder Einheit Q4 2019 Q4 2020 2019 2020
(1) Fotofinishing          
Fotos Mio. Stck. 892,2 890,7 2.401 2.339
CEWE FOTOBUCH Tsd. Stck. 2.652 2.600 6.624 6.521
Umsatz Mio. Euro 251,1 283,0 568,0 618,8
EBIT Mio. Euro 64,3 80,0 66,9 88,6
Effekte aus Kaufpreisallokationen Mio. Euro -1,1 -1,2 -3,6 -4,3
Restrukturierungsrückstellung Mio. Euro - -0,7 - -0,7
EBIT vor Sondereffekten Mio. Euro 65,4 81,9 70,5 93,6
(2) Einzelhandel          
Umsatz Mio. Euro 12,4 10,1 43,7 34,1
EBIT Mio. Euro 0,8 -0,4 0,0 -4,2
Restrukturierungsrückstellung Mio. Euro - -1,2 - -2,9
Wertberichtigungen Vorräte Mio. Euro - - - -1,5
EBIT vor Sondereffekten Mio. Euro 0,8 0,8 0,0 0,2
(3) Kommerzieller Online-Druck          
Umsatz Mio. Euro 28,2 19,0 103,2 67,8
EBIT Mio. Euro -5,5 1,3 -7,7 -3,7
Effekte aus Kaufpreisallokationen Mio. Euro -0,1 -0,1 -0,6 -0,2
Umstellung auf leistungsorientierte AfA Mio. Euro - - - +0,6
Restrukturierungsrückstellung Mio. Euro -5,0   -5,0 -
Auflösung Restrukturierungsrückstellung Mio. Euro - +0,6 - +0,6
EBIT vor Sondereffekten Mio. Euro -0,4 0,8 -2,2 -4,6
(3) Sonstiges          
Umsatz Mio. Euro 1,5 1,9 5,5 6,6
EBIT Mio. Euro -0,8 -0,5 -2,4 -1,1
CEWE Gruppe Einheit Q4 2019 Q4 2020 2019 2020
Umsatz Mio. Euro 293,2 314,0 720,4 727,3
EBIT Mio. Euro 58,8 80,3 56,8 79,7
Summe der Sondereffekte Mio. Euro -6,2 -2,6 -9,2 -8,5
EBIT vor Sondereffekten Mio. Euro 65,0 82,9 66,0 88,2
EBT Mio. Euro 56,0 77,9 53,3 76,4
 

Es können Rundungsdifferenzen entstehen. Prozentabweichungen sind grundsätzlich mit den exakten Werten gerechnet.

Erläuterungen zur Tabelle "Ergebnisse nach Geschäftsfeldern"

(1) Fotofinishing: Produktion und Vertrieb von Fotoprodukten wie dem CEWE FOTOBUCH, Kalender, Grußkarten, Wandbilder und einzelnen (analogen und digitalen) Fotos sowie weiterer Fotoprodukte
(2) Einzelhandel: Handel mit Foto-Hardware wie z.B. Kameras oder Objektiven in Norwegen, Schweden, Polen, Tschechien und Slowakei
(3) Kommerzieller Online-Druck: Produktion und Vertrieb von kommerziellen Druckprodukten der Online-Druckportale von SAXOPRINT, viaprinto und LASERLINE


Gesamtjahr 2020 und Ziele 2021

CEWE Konzern Einheit Ist 2020 Ziel 2021 Veränderung in %
Fotos 1 Mrd. Stck. 2,34 ~2,3 bis ~2,4 -2 bis +3
CEWE FOTOBUCH Mio. Stck. 6,52 ~6,4 bis ~6,7 -2 bis +3
Investitionen 2 Mio. Euro 35,6 ~48  
Umsatz Mio. Euro 727,3 710 bis 770 -2 bis +6
EBIT Mio. Euro 79,7 72 bis 84 -10 bis +5
EBT 3 Mio. Euro 76,4 70 bis 82 -8 bis +7
Ergebnis nach Steuern 4 Mio. Euro 51,9 48 bis 56 -8 bis +7
Ergebnis je Aktie Euro/Aktie 7,20 6,60 bis 7,73 -8 bis +7
 

Die Bandbreiten dieser Ziele für das Geschäftsjahr 2021 stellen in etwa erwartete Größenordnungen dar und reflektieren dabei die Unsicherheit, die sich derzeit aus der allgemeinen Corona-Lage und potenzieller Auswirkungen auf die CEWE-Geschäftsentwicklung ergibt.

1 Die Anzahl der Fotos ist die Summe der Bilder, mit denen CEWE-Fotoprodukte gestaltet wurden und bezieht alle Bilder, die in Mehrwertprodukten (z. B. CEWE FOTOBUCH, CEWE CARDS, CEWE KALENDER, CEWE WANDBILDER und weiteren Fotogeschenken) verwendet wurden mit ein.
2 Abflusse aus Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögensgegenstände, saldiert um Zuflusse aus dem Verkauf von Sachanlagen und immateriellen Vermögensgegenständen; ohne Akquisitionen und Unternehmenszukäufe
3 Ziel 2021: Ohne Folgebewertungen von Eigenkapitalinstrumenten
4 Ziel 2021: Basierend auf der normalisierten Konzernsteuerquote des Vorjahres

Es können Rundungsdifferenzen entstehen. Prozentabweichungen sind grundsätzlich mit den exakten Werten gerechnet.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
CEWE Stiftung & Co. KGaA, Axel Weber (Investor Relations)
Tel.: 0441 / 404 - 2288, Fax: 0441 / 404 - 421, eMail: IR@cewe.de

Internet: cewe.de , deindesign.de , whitewall.com , cheerz.com ,
cewe-print.de , viaprinto.de , saxoprint.de, laser-line.de

Alle CEWE-Apps sind in den App-Stores verfügbar: CEWE FOTOWELT, CEWE POSTCARD und weitere Foto-Apps sowie die CEWE Investor Relations-App für iPad(c) oder Android-Tablet, mit Geschäfts- und Quartalsberichten, Präsentationen sowie der Nachhaltigkeitsberichterstattung.


Finanzterminkalender
(soweit terminiert)

12.05.2021 Q1 2021 Zwischenmitteilung und Pressemitteilung zum Q1 2021
09.06.2021 Hauptversammlung 2021
10.06.2021 Warburg Highlights Konferenz
10.08.2021 H1 2021 Zwischenbericht und Pressemitteilung zum H1 2021
21.09.2021 Berenberg & Goldman Sachs German Corporate Conference 2021
23.09.2021 Baader Investment Conference 2021
12.11.2021 Q3 2021 Zwischenmitteilung und Pressemitteilung zum Q3 2021
22.11.2021 Deutsches Eigenkapitalforum

Über CEWE
Die CEWE-Gruppe ist Europas führender Foto-Service und Onlinedruck-Anbieter.

Aus den Anfängen im Jahr 1912 hat sich CEWE als erste Adresse im Foto-Service für alle entwickelt, die mehr aus ihren Fotos machen wollen. Dafür steht insbesondere das vielfach ausgezeichnete CEWE FOTOBUCH mit jährlich mehr als sechs Millionen verkauften Exemplaren. Weitere personalisierte Fotoprodukte erhalten Kunden zum Beispiel unter den Marken CEWE, WhiteWall und Cheerz - sowie bei vielen führenden europäischen Einzelhändlern. Rund um ihre persönlichen Fotos werden sie in diesen Markenwelten zu vielfältigen kreativen Gestaltungen inspiriert und vertrauen dem Unternehmen jährlich mehr als 2,3 Mrd. Fotos an.

Zusätzlich hat die CEWE-Gruppe für den noch jungen Onlinedruck-Markt eine hocheffiziente Produktion für Werbe- und Geschäftsdrucksachen aufgebaut. Über die Vertriebsplattformen SAXOPRINT, LASERLINE und viaprinto erreichen jährlich Milliarden Qualitätsdruckprodukte zuverlässig ihre Kunden.

Die CEWE-Gruppe ist auch durch die Gründerfamilie Neumüller als Ankeraktionär auf nachhaltige Unternehmensführung ausgerichtet und wurde dafür bereits mehrfach ausgezeichnet: Wirtschaftlich langfristig orientiert; partnerschaftlich und fair mit Kunden, Mitarbeitern sowie Lieferanten; gesellschaftlich verantwortlich und umwelt- sowie ressourcenschonend. So werden beispielsweise alle CEWE-Markenprodukte klimaneutral hergestellt.

Die CEWE-Gruppe ist mit 4.000 Mitarbeitern in mehr als 20 Ländern präsent. Die CEWE-Aktie ist im SDAX notiert.

Mehr unter company.cewe.de.



25.03.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
Kontakt
Ihr Ansprechpartner für Investor Relations

Axel Weber
Leiter Investor Relations,
Planung & Reporting

Telefon: +49 (0) 441 404-2288
Fax: +49 (0) 441 404-421

Kontakt aufnehmen

CEWE Stiftung & Co. KGaA
Meerweg 30-32
26133 Oldenburg

Route ermitteln